Allgemein

Bei uns werden alle Bogenarten geschossen, angefangen von der für Männer und Frauen olympischen Disziplin „Recurve“, über den Blank- oder Instinktivbogen, bis hin zum Compoundbogen.

Viele unserer Mitglieder nehmen sehr erfolgreich mit allen zuvor genannten Bogenarten an Turnieren und Meisterschaften teil, auch am sogenannten „3d Schießen“. Beim 3D Bogenschießen wird nicht auf Scheiben in bekannten Entfernungen geschossen, es ist der Bogenjagd nachempfunden. Die Schützen schießen auf Schaumstofftiere, die in unbekannten Entfernungen meistens im Wald, auf „3d Parcouren“ aufgestellt sind. Um das Schießen noch etwas schwerer zu machen, muss teilweise von Hochständen, bergauf- oder bergab, zwischen Bäumen hindurch, über Bäche oder Senken hinweg geschossen werden. In den letzten Jahren nimmt das 3D Bogenschießen immer mehr an Beliebtheit zu.

Wir sind Mitglied im Deutschen Schützenbund (DSB)Bayerischer Sportschützenbund (BSSB)Deutscher Bogensport-Verband 1959 e.V.Bogensportverband Bayern e.V. Um den Reigen der Bogensportverbände komplett zu machen, darf der Deutsche Feldbogen Sportverband e.V. (DFBV) nicht unerwähnt bleiben. Jeder der Verbände führt unterschiedliche Meisterschaften und Ligawettbewerbe mit teilweise vollkommen unterschiedlichen Regelwerken für die Sportgeräte und die Altersklassen durch. Wenn Sie sich detaillierter informieren wollen, suchen Sie bitte auf den Seiten der Sportverbände.

Termine, Ergebnisse und viele nützliche Links finden Sie auf den Seiten des Schützenbezirk Oberbayern.

Der weltweite Dachverband für uns Bogenschützen, dem aber nicht alle nationalen und internationalen Bogensportverbände angehören, ist die Worldarchery. Die WA ist verantwortlich für Olympischen Wettbewerbe und den Weltcup für die Recurve-Bögen und dem Weltcup für den Nicht-Olympischen Compoundbogen.

platz-004

Recurve-Bogen, Olympisch.

Geschossen wird in verschiedenen Altersklassen und je nach Altersklasse auf unterschiedliche Distanzen. Früher betrug die größte Distanz für die Männer 90m, sie wird heute nur noch in Turnieren geschossen. Visierung und Stabilisierung ist erlaubt.

Männer und Frauen schießen bei den Meisterschaften im Freien 2 x 36 Pfeile auf 70m, Schülerklassen auf 25m, Jugendliche auf 60m. In der Halle schießen alle 2 x 30 Pfeile auf 18m.

platz-009
Compoundbogen.

Für Technikfreaks. Die Sehne wird bei einem Compoundbogen über exzentrische Rollen geführt. Dadurch wird eine bessere Schussleistung, d.h. Präzision im Vergleich zum Recurvebogen erreicht. Das Zuggewicht vermindert sich durch das Rollensystem ohne dabei an Schußleistung zu verlieren. Visierung ist erlaubt, Stabilisierung und ein sogenanntes „Release“, welches über eine Vorrichtung die Sehne bis zum Auslösen durch den Schützen hält. Ähnlich wie ein Abzugssystem bei Gewehr oder Pistole.

Das Meisterschaftsprogramm im Freien beträgt 2 x 36 Pfeile auf 50m, nur die Schülerklassen schießen auf 30m bzw. 40m. In der Halle schießen alle auf 18m, jedoch ist die 10 im Vergleich zum Recurvebogen etwas verkleinert.

platz-008
Blank- oder Instintivbogen.

Diese Bogensportart kommt dem ursprünglichen Bogenschießen am nähesten. Es sind keinerlei technische Hilfsmittel wie Visier oder Stabilisierung erlaubt. Bei der Stabilisierung gibt es allerdings die eine oder andere Ausnahme. Gezielt wird über den Pfeil, die Sehne wird mit einem Handschuh gehalten.

Bei Meisterschaften oder Turnieren sind Langbogen, Jagdbögen oder Reiterbögen zugelassen, je nach Ausschreibung werden diese Bögen auch in gemeinsamen Klassen zusammengefasst. Jagdbögen (wie der vorne im Bild) sind einteilig oder mehrteilig erhältlich, mehrteilige auch mit modernen Materialien wie Carbon- oder Metallmittelteilen oder Carbonwurfarmen.

Bei Meisterschaften schießen die Damen und Herren auf eine Distanz von 40m, Schüler und Jugendliche auf kürzeren Distanzen.

Den größten Spass dürften Blankbogen auf den 3D Parcouren beim Schießen auf Schaumstofftiere machen. Viele Parcourbesitzer schließen Compoundbogen generell aus, einige bestehen darauf dass mit Holzpfeilen geschossen wird. Zum erlernen des Blankbogenschiessens ist es auf jeden Fall besser, wenn man auf einem Platz auf Scheiben mit bekannten Distanzen beginnt.