Uncategorized

Sehnen für die Jugend

Einige konnten es nicht lassen: kann man aus sechs Farben eine Sehne bauen?

Wie kann man Jugendliche bei Regen beschäftigen? So die Frage wenn das Wetter kälter und nasser wird. Die Lösung: Sehnen bauen. Die Jugendlichen waren begeistert: endlich eine bunte Sehne! Die Trainer ebenfalls: endlich lernt die Gruppe, wie man eine Wicklung auch mal selber reparieren kann.

Letzten Sonntag war es dann soweit: Drei Sehnengalgen waren aufgebaut, Garn war besorgt und die Wickelgeräte vorbereitet. Bis die ersten Sehnen fertig gestellt wurden, sollte es dann doch noch eine Weile dauern. Viele hatten sich das Basteln leichter vorgestellt. Wickeln, Vorstrecken, Endwicklungen, Mittelwicklung und dann noch der Nockpunkt. Im Team schafften es dann aber alle, sich die Grundlagen zu erarbeiten. Insgesamt vier Stunden dauerte es, bis auch der letzte nach Hause gehen konnte.

Zusammen klappt es: manchmal braucht man einfach vier Hände…

Gerüchteweise wurden dann auch im Freitagstraining noch weiter Sehnen gebaut. Inzwischen ist jedoch jeder Schütze und jede Schützin stolzer Besitzer einer selbst gebauten Sehne. Die nächsten Wochen werden die Jugendlichen damit verbringen, diese einzuschießen und dann steht der nächste Block an: Bogeneinstellung und Tuning…