Sport, Turnier, Uncategorized

Endlich…ein Turnier…

Da hatten wir die Hoffnung dieses Jahr schon fast aufgegeben. Berechtigterweise wurden alle Meisterschaften und Wettkämpfe abgesagt. Aber dann hat Schrobenhausen doch noch kurzfristig ein Turnier ausgeschrieben. Zwei Wochen vorher die Anmeldung. Wer fährt mit? Alle nicht vorbereitet, lange Trainingspausen, viel zu tun…


Letztendlich konnten wir Jürgen, Tom, Ingo und Johanna melden. Ingo ließ sich auch überreden (er hats angeboten) in der Schützenklasse auf 70m zu starten, eigentlich sollte er ja 60m schießen. So konnte am Stichtag auch noch eine Mannschaftsmeldung rausgehen. Am Wettkampftag selbst war bestes Wetter: Leicht bewölkt, trocken und kühle 20 Grad. Abstandsregeln und Hygienekonzept waren vorbildlich umgesetzt: Es wurde in zwei Gruppen geschossen, sodass nur jeweils ein Schütze pro Scheibe stand. Auch sonst war genügend Platz.

Die Passen verliefen so konstant und ruhig wie im Training. Tom hatte anfangs Startschwierigkeiten, hat sein bisheriges Trainingsergebnis im zweiten Durchgang dann aber um ganze 10 Ringe übertroffen und konnte zufrieden nach Hause fahren. Auch Ingo hielt nach langer Trainingspause vorbildlich durch und konnte am Ende sogar mit 582 Ringen einen zweiten Platz in der Schützenklasse holen. Johanna konnte nicht an ihre Trainingsergebnisse anknüpfen, auch wenn die Gruppen im zweiten Durchgang enger wurden gingen doch zwei Pfeile verloren und sie landete mit mageren 561 Ringen auf Platz drei.

Für die Schützenmannschaft bedeuteten die im Vergleich guten Ergebnisse aber trotzdem einen gemeinsamen ersten Platz. Highlight des Tages war Jürgen, der mit der Einstellung “nicht letzter werden” nach Schrobenhausen fuhr, und mit 574 Ringen und einem grandiosen zweiten Platz nach Hause kam. Da können wir wohl auch nächstes Jahr einiges erwarten. Alles in allem ein sehr angenehmes und ruhiges Turnier wie selten, für jeden eine Platzierung und eine vorbildliche Durchführung von Schrobenhausen.

Alles in‘ Gold
Johanna